Lehrende

zurück

Prof. Hanspeter Kyburz

Prof. Hanspeter Kyburz
  • Geboren in Lagos, Nigeria
  • Ab 1980 Kompositionsstudium in Graz bei A. Dobrowolsky und Gösta Neuwirth
  • Studium der Musikwissenschaft sowie der Philosophie und Kunstgeschichte, Abschluss 1991 mit Magister
  • Ab 1990 Mitarbeit bei den Insel-Musik-Konzerten in Berlin
  • 1996 Gastdozent im Rahmen der Komponistenwoche an der Musikhochschule Basel
  • Aufführung seiner Kompositionen u.a. bei der Berliner Biennale, den Wiener Festwochen, den Wittener Tagen für Neue Kammermusik und in Donaueschingen
  • Interpretation seiner Arbeiten durch international renommierte Ensembles wie das Klangforum Wien, Ensemble Contrechamps Genf, Ensemble Intercontemporain Paris, Musikfabrik Nordrhein Westfalen, Ensemble Modern, Ensemble für Neue Musik Zürich, Ensemble UnitedBerlin, Camerata Quartett Warschau und ensemble recherche Freiburg
  • Auftragswerke für das Ensemble Intercontemporain Paris, den Südwestrundfunk Baden-Baden, das Konservatorium Basel und den Steirischen Herbst, das Schleswig-Holstein Musik Festival, den Sender Freies Berlin und den Süddeutschen Rundfunk
  • Vorträge an elektronischen Studios in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Diverse CD-Einspielungen
  • Erhalt zahlreicher Preise, u.a. Boris Blacher Preis 1990, Schneider-Schott-Preis 1994 und Förderpreis der Akademie der Künste Berlin im Jahr 1996; zudem Stipendiat der Cité Internationale des Arts in Paris 1990/91
  • Seit 1997 Professor für Komposition an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin