Lehrende

zurück

Prof. Eldar Nebolsin

  • Geboren in Taschkent, Usbekistan
  • Klavierstudium bei Prof. Dimitri Bashkirov an der Escuela Superior de Música Reina Sofia in Madrid
  • 2008 Debüt mit dem Het Gelders Orkest und Nikolai Alexeev
  • Anschließend von 2009 bis 2010 Artist in Residence am Musis Sacrum in Schouwburg Arnheim
  • Zahlreiche Konzerte und Auftritte, u.a. mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, New York Philharmonic Orchestra, Chicago Symphony Orchestra, Orchestre de Paris, Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, Sydney Symphony Orchestra, Moscow Philharmonic Orchestra und Royal Philharmonic Orchestra
  • Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Riccardo Chailly, Charles Dutoit, Lawrence Foster und Vasily Petrenko
  • Kammermusikalische Auftritte mit Barnabás Kelemen, Alexander Melnikov, Miklós Perényi, Wolfgang Emanuel Schmidt und dem Leipziger Streichquartett
  • Konzerttourneen u.a. zusammen mit seinem regelmäßigen Konzertpartner Maxim Rysanov
  • Zahlreiche CD-Produktionen, darunter Frédéric Chopins Klavierkonzerte mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin unter Vladimir Ashkenazy
  • Diverse Preise und Auszeichnungen, u.a. beim Piano International Radio Competition for Young Musicians „Concertino Praga“, Santander International Piano Competition sowie beim Sviatoslav Richter International Piano Competition in Moskau
  • Dozent bei Meisterkursen im Fach Klavier für Solorepertoire und Kammermusik
  • Seit 2001 Professur am Internationalen Institut für Kammermusik an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid, von 2004 bis 2006 Professor am Conservatorio Profesional de Música „Francisco Escudero“ in San Sebastián
  • Seit 2012 Gastprofessor für Klavier an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, seit Juli 2013 hauptamtlicher Professor