Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Regie

Der Studiengang Regie bildet Studierende zum Musiktheater-Regisseur aus. Die umfassende musikalisch-theoretisch-praktische Ausbildung bietet den Studierenden die Möglichkeit, die Rolle des/der eigenverantwortlich und selbstständig agierenden Regisseurs oder Regisseurin zu erlernen.
Tonsatz, Gehörbildung, Klavier, Formenlehre, Akustik und Musikgeschichte stehen im Zentrum der musikalischen Lehre im Studiengang Regie. Neben dem praktischen Unterricht im Hauptfach Regie werden wesentliche theoretische Grundlagen in den Fächern Dramaturgie und Bühnen- und Kostümbild vermittelt. Die Lehre in Schauspiel, Sprecherziehung, Video, Beleuchtung und Produktion bildet weitere wichtige künstlerische Fundamente. Italienisch und Wahlangebote in Musikphysiologie und außerfachlichen Schlüsselkompetenzen (Rechtskunde, Selfmanagement) ergänzen die Ausbildung. In Regieprojekten, Praktika und Workshops werden die erworbenen Kenntnisse erweitert und theaterpraktisch erprobt.

Im Rahmen eines stark praktischen Ansatzes und zur Förderung der individuellen künstlerischen Entwicklung können Regie- wie Gesangstudierende ihre Leistungen in zahlreichen Projekten auf der Bühne umsetzen. Inszenierungen finden u. a. in Kooperation mit der Komischen Oper, der Staatsoper im Schiller Theater, der Deutschen Oper (z. B. Reihe „Neue Szenen“), dem HAU (Hebbel am Ufer) und dem Tempodrom statt. Weitere Kooperationen bestehen im Bereich Regie mit den Bayreuther Festspielen sowie den Bühnenbildstudiengängen der Universität der Künste Berlin, der TU Berlin und der Weißensee Kunsthochschule Berlin.

Website des Studiengangs Regie