Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Beschäftigte/r E10 im ServiceCenter Haushalt

Die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die weißensee kunsthochschule berlin und die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" beabsichtigen für das gemeinsame ServiceCenter Haushalt nachfolgende Stellenbesetzung:

Beschäftigte/Beschäftigter im ServiceCenter Haushalt
Bewertungsvermutung: Entgeltgruppe 10 TV-L Berliner Hochschulen

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit. Die Besetzung erfolgt unbefristet.

Arbeitsgebiet: Haushaltsplanung, Haushaltsbewirtschaftung, Erstellung von Prognosen, Jahresabschlüsse und Erstellung der Haushaltsrechnungen, Grundsatzangelegenheiten der Haushaltswirtschaft, externe Berichtspflichten der künstlerischen Hochschulen.
 
Anforderungen:
ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium bzw. Ausbildung für den gehobenen, nichttechnischen Verwaltungsdienst,
gute Kenntnisse der Haushaltswirtschaft und der Kosten- und Leistungsrechnung,
gute Kenntnisse in der kameralen Buchführung als auch im kaufmännischen Rechnungswesen
umfangreiche und vertiefte Kenntnisse der Office-Standardanwendungen, Kenntnisse im Umgang mit MACH Finanzen sind vorteilhaft,
Kenntnisse hochschulspezifischer Strukturen und Prozesse sind wünschenswert,
Fähigkeit zu selbstständigem, strukturiertem Arbeiten, analytische und konzeptionelle Kompetenzen, Fähigkeit zu ergebnis-, service- und teamorientiertem Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität.

Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die ausgeschriebene Stelle ist auch für Berufseinsteiger/innen bzw. Wiedereinsteiger/innen geeignet.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 09.03.2018 ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die

Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
ServiceCenter Personal
Charlottenstr. 55
10117 Berlin

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

Beschäftigte/r (Sachbearbeitung) E8 im Immatrikulations- und Prüfungsamt

An der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin ist zum 1. April 2018 eine ¾ Stelle einer / eines

Beschäftigten (Sachbearbeitung) im Immatrikulations- und Prüfungsamt

Entgeltgruppe E 8 TV-L Berliner Hochschulen

mit der entsprechenden anteiligen tariflichen Arbeitszeit befristet für die Dauer von zwei Jahren und mit der Option auf Entfristung zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Sachbearbeitung im Immatrikulations- und Prüfungsamt der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Im Arbeitsschwerpunkt Immatrikulationsangelegenheiten gehört zu Ihren Aufgaben insbesondere die umfassende Information, Organisation und Umsetzung aller zulassungs- und immatrikulationsrechtlichen Belange sowie die Organisation und Umsetzung der daraus folgenden Angelegenheiten während des Studiums. Dies sind insbesondere die Themenfelder

- Bewerbung, Zulassung, Immatrikulation, Teilzeitstudium,
- Rückmeldung, Beurlaubung,
- Studiengang- und/ oder Hochschulwechsel, Doppelstudium,
- Gasthörerschaft, Nebenhörerschaft, Nachwuchsförderung,
- Exmatrikulation, Kontenklärung, BAföG-Teilerlass,
- Gebührenwesen, Semesterticket, Studierendenausweise, Studienbescheinigungen,
- Studierendenakten

Im Arbeitsschwerpunkt Prüfungsangelegenheiten gehört zu Ihren Aufgaben in der Sachbearbeitung die Umsetzung aller Geschäftsprozesse des Prüfungswesens. Insbesondere geht es hierbei um die Themenfelder

- Information/ Erstberatung in Fragen der Prüfungsordnungen,
- Prüfungszulassungen,
- Zusammenführung, Kontrolle und Verwaltung der Studien- und Prüfungsleistungen,
- Verbuchung von anerkannten Leistungen bei Studiengangs- oder Hochschulwechsel,
- Terminüberwachung und -kontrolle auf der Grundlage der Ordnungen und / oder Entscheidungen der zuständigen Hochschulgremien,
- Ausstellung von Bescheinigungen, Zertifikaten, Zeugnissen, Urkunden etc.,
- Erteilung aller erforderlichen Bescheide.

Daneben gehören zum Aufgabengebiet auch allgemeine, übergreifende Verwaltungstätigkeiten, insbesondere die Datenbearbeitung und -lieferung für das Amt für Statistik.


Ihr Profil:

Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten oder über einen erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrganges I oder über einschlägige mehrjährige berufliche Erfahrungen in einem Immatrikulationsamt oder Prüfungsamt einer Hochschule bzw. über gleichwertige Abschlüsse und Erfahrungen verfügen. Umfangreiche Kenntnisse werden in der Datenverarbeitung (gesamte Office Suite) und auch in der in Immatrikulationsämtern und Prüfungsämtern an Hochschulen eingesetzten Campus-Management Lösungen erwartet.

Für den Publikumsverkehr wird ein freundliches und verbindliches Auftreten im Umgang mit Studieninteressierten und Studierenden ebenso erwartet wie eine gute kommunikative Fähigkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Erfahrungen im Hochschulbereich sowie Kenntnisse im Verwaltungs- und Hochschulrecht sind hilfreich.
Englischkenntnisse sind für die Kommunikation mit internationalen Studierenden Voraussetzung.

Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.03.2018 ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die

Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
ServiceCenter Personal
Charlottenstr. 55
10117 Berlin

Die Vorstellungsgespräche werden am 27.03. oder 28.03.2018 stattfinden.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.