Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Studienstiftung des Deutschen Volkes

Förderart
  • finanzielle Förderung: monatliche Studienkostenpauschale plus Lebenshaltungsstipendium abhängig vom Elterneinkommen
  • ideelle Förderung: Beratung durch Vertrauensdozenten/-dozentin an der HfM sowie Referenten/Referentin bei der Studienstiftung, Veranstaltungen der Studienstiftung wie z. B. Konzertreihe, Sommerakademien, Seminare, Tagungen
Förderbetragmonatliche Studienkostenpauschale von 300 € plus in Abhängigkeit von der finanziellen Situation der Familie Lebenshaltungsstipendium von monatlich maximal 649 €
Förderdauerentsprechend Förderungshöchstdauer laut BAföG (i.d.R. entspricht dies der Regelstudienzeit des Studiengangs)
Förderzuschläge
  • Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung (wenn nicht über Eltern krankenversichert)
  • Familienzuschlag und Kinderbetreuungspauschale (StipendiatInnen mit Kind)
Voraussetzungen
  • ausgezeichnete künstlerische Leistungen
  • deutsche/r StaatsbürgerIn oder BildungsinländerIn, StaatsbürgerIn eines EU-Landes, Angehörige/r anderer Länder mit Niederlassungserlaubnis oder, wenn der Ehegatte oder ein Elternteil eine Niederlassungserlaubnis besitzt oder ein Elternteil während der letzten sechs Jahre mindestens drei Jahre im Inland rechtmäßig erwerbstätig war
  • keine Förderung von Zweitstudien
  • InstrumentalistInnen, DirigentInnen und KomponistInnen: Bewerbung nur bis zum 7. Fachsemester möglich, BewerberInnen dürfen vor dem derzeitigen Studium nicht mehr als 4 Semester (bei SängerInnen 6 Semester) in anderen Fächern studiert haben
Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Gutachten des Hauptfachlehrenden
  • Prüfungsprogramm für das Auswahlvorspiel
Auswahlverfahren

1. Runde: nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen in der Fachabteilung hochschulinternes Auswahlvorspiel und -gespräch

2. Runde: Auswahlseminar bei der Studienstiftung

Bewerbungsfristeni.d.R. im Oktober eines Jahres