zurück

Ein musikalisches Fest

Midsummer

Die vier Elemente

Luft – Erde – Wasser – Feuer

Durchs Feuer tanzen, ins Wasser eintauchen, Luftschlösser bauen und zur Erde zurückkehren. Und wie geht das alles mit Musik? Die Hanns Eisler rollt die Tore hoch und lässt das Publikum in ihr Innerstes schauen — beim Midsummer Fest spielen Studierende und ihre Lehrenden mit den Elementen, holen sie aus allen Musikepochen hervor, lassen die Saiten glühen, die Hörner stürmen und die Tasten fließen, mit dem nächtlichen Feuertanz des Andalusiers Manuel de Falla, Franz Schrekers Wind, Franz Schuberts Forellenquintett oder mit den „Vierzehn Arten, den Regen zu beschreiben“ von Hanns Eisler — eine melancholische Filmmusik zum stummen Dokumentarfilm „Regen“ von Joris Ivens. Außerdem wird Gustav Mahlers „Lied von der Erde “ in der Schönberg-Bearbeitung für Kammermusikensemble erklingen. Als Gäste sind Studierende und Dozenten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien eingeladen, das Midsummer Fest mitzugestalten.

Luft

14 H

Franz Schreker Der Wind
Judith Fliedl Violine, Bumjun Kim Violoncello, Daniel Gurfinkel Klarinette, Julius Hochwimmer Horn, Johanna Estermann Klavier
Ludwig van Beethoven Sonate op. 31/2 „Der Sturm“
Julia Hermanski Klavier
Frank Zabel Miniaturen
Ann-Catherina Strehmel Posaune, Frank Zabel Klavier
Eugène Ysaÿe Sonate Nr. 3 d-Moll op. 27 „George Enescu“
Fanglei Liu Violine
Astor Piazzolla arr. Heng Liu Drei Tangos
Mallets Sextett
Henning Börgel, Clemens Bütje, Ni Fan, Antonia Sachse, Ao Wang, Sui Yu Schlagzeug
Detlef Bensmann Traumsequenzen (2002)
Stephan Picard Violine, Detlef Bensmann Altsaxophon
Ayse Cansu Tanrikulu Spiral, Morten Duun Aarup Warmth
Morgen Caju
Ayse Cansu Tanrikulu Gesang, Morten Duun Aarup Gitarre
Erwin Schulhoff Die Wolkenpumpe op. 40
Philipp Mayer Bariton, Marlies Wieser Es-Klarinette,
Gottfried Johannes Pokorny Fagott, Florian Bensch Kontrafagott,
Tandoruk Yalçin Trompete
Haris Dzanic, Antonia Sachse, Ao Wang Schlagzeug

Unbenanntes Dokument

Erde

16 H

Johann Sebastian Bach Suite Nr. 6 D-Dur BWV 1012
Bumjun Kim Violoncello
Olivier Messiaen
Appel interstellaire aus „Des Canyons aux étoiles“
Edouard Cambreling Horn
Gustav Mahler arr. Arnold Schönberg/Reiner Riehn Das Lied von der Erde
Karina Repova Mezzosopran, Hans-Georg Priese Tenor
Ji Yoon Lee, Annika Starc Violine
Uhjin Choi Viola, Clara Franz Violoncello
Heidi Rahkonen Kontrabass
Rita Rocha Flöte, Yu-Po Wang Oboe, Englischhorn
Maxim Conrad Klarinette, Pierre Weibel Fagott
Alexandre Zanetta Horn, Konrad Krajewski Trompete
So-Hee Kim Klavier, Bang-In Jung Harmonium, Celesta
Antonia Sachse, Clemens Bütje Schlagzeug
Yonatan Cohen Dirigent

Unbenanntes Dokument

Wasser

18 H

Begrüßung
Prof. Robert Ehrlich Rektor der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Dr. Georg Locher Gesandter (Kulturangelegenheiten)
Direktor des Österreichischen Kulturforums Berlin

Franz Schubert Klavierquintett D. 667 „Forellenquintett“
Susanne Schäffer Violine, German Tcakulov Viola,
Josua Petersen Violoncello, Yomoon Youn Kontrabass,
Johanna Estermann Klavier
Benjamin Britten Lachrymae op. 48a
Paula García Viola, Alkistis Milioni Klavier
Claude Debussy Images I „Reflets dans l'eau“
Olga Gavryliuk Klavier
Hanns Eisler Vierzehn Arten den Regen zu beschreiben op. 70
Judith Fliedl Violine, Kyuri Kim Viola, Xin Shi Violoncello,
Ting-Wei Chen Flöte, Marlies Wieser Klarinette, Zheeyoung Moon Klavier
Maurice Ravel Jeux d'eau
Kristina Krahn Klavier
Frédéric Chopin Barcarolle op. 60
Ye Chin Hwang Klavier
Malcolm Arnold 3 Shanties
Ting-Wei Chen Flöte, Reiko Mori Oboe, Alexander Gurfinkel Klarinette,
Campbell McInnes Horn, Gottfried Johannes Pokorny Fagott

Unbenanntes Dokument

Feuer

20 H

Luciano Berio Encores
Pallavi Mahidhara Klavier
Camille Saint-Saëns Introduction et Rondo Capriccioso
Elvira van Groningen Violine, Thomas Hoppe Klavier
Claude Debussy Deux Préludes
Manuel Vieillard Klavier
Robert Schumann Adagio und Allegro op. 70
Hyung Ju Kim Horn, Ikuko Odai Klavier
Manuel de Falla arr. Gruper und Maklar Danza ritual del fuego
Guy Woodcock Gitarre, Josep Lopez Gitarre
Alexander Skrjabin Vers la flamme op. 72
Sadeghipour Arghavan Klavier
Henryk Wieniawski Polonaise de concert Nr. 1 op. 4
Thomas Reif Violine, Thomas Hoppe Klavier
Astor Piazzolla L'Histoire du Tango
Eunbi Jeong Marimba, Minhyung Kang Flöte
Maurice Ravel Sonate G-Dur
Taejun Park Violine, Thomas Hoppe Klavier
Igor Strawinsky arr. G.Agosti/D. Dadykina 3 Stücke aus „Der Feuervogel“
Darya Dadykina Klavier
Julio Medaglia Suite popular brasileira
Xylinos Quintett
Rita Rocha Flöte, Lore Neubert Oboe, Alina Heinl Klarinette,
Campbell McInnes Horn, Florian Bensch Fagott

Unbenanntes Dokument

Medienpartner


In Kooperation mit


Mit freundlicher Unterstützung



Luft – Erde – Wasser – Feuer

Werke von Schreker, Beethoven, Zabel, Ysaÿe, Piazzolla, Bensmann, Tanrikulu, Aarup, Schulhoff Messiaen, Dvorak, Mahler Schubert, Britten, Debussy, Eisler, Ravel, Chopin, Berio, Saint-Saëns, Debussy, Schumann, de Falla, Skrjabin, Wieniawski, Piazzolla, Ravel, Strawinsky, Medaglia

Ting-Wei Chen, Johanna Estermann, Judith Fliedl, Stefan Mendl, Gottfried Johannes Pokorny, Susanne Schäffer, Marlies Wieser Mitwirkende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Morten Duun Aarup, Sadeghipour Arghavan, Florian Bensch, Detlef Bensmann, Henning Börgel, Clemens Bütje, Edouard Cambreling, Ayse Cansu Tanrikulu, Yonathan Cohen, Darya Dadykina, Haris Dzanic, Ni Fan, Paula García, Olga Gavryliuk, Alina Heinl, Julia Hermanski, Thomas Hoppe, Ye Chin Hwang, Eunbi Jeong, Min Hyung Kang, Bumjun Kim, Hyung Ju Kim, Kyuri Kim, Kristina Krahn, Fanglei Liu, Josep Lopez, Pallavi Mahidhara, Campbell McInnes, Alkistis Milioni, Lore Neubert, Ikuko Odai, Taejun Park, Stephan Picard, Hans-Georg Priese,Thomas Reif, Rita Rocha, Antonia Sachse, Ann-Catherina Strehmel, Elvira van Groningen, Manuel Vieillard, Ao Wang, Guy Woodcock, Tandoruk Yalçin, Sui Yu, Frank Zabel Mitwirkende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Prof. Jonathan Aner Künstlerische Leitung

Eine Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und dem Österreichischen Kulturforum
Gefördert vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA)