zurück

Konzert

Absolventenkonzert 10.5.

Freuen Sie sich erneut auf einen Konzertabend mit Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschule! Das erste Stück ist Béla Bartóks Violakonzert von 1945, welches sein Freund Tibor Serly erst vier Jahre nach dem Tod des Komponisten für ihn fertigstellte. Interpretiert wird es von Peijun Xu, die zuletzt bei Prof. Tabea Zimmermann studierte, und dirigiert von Junping Qian, Masterabsolvent der Hanns Eisler im Fach Orchesterdirigieren. Mit dem zweiten Stück des Abends, dem Divertimento concertante von Nino Rota, ging der Kontrabassist Wies de Boevé im vergangenen Jahr bereits als Preisträger aus dem ARD-Musikwettbewerb hervor. Der Dirigent David Quang Tho Bui studiert seit 2013 an der Hanns Eisler. Das Dirigat der zweiten Konzerthälfte übernehmen zwei Eisler-Studentinnen: Nodoka Okisawa, seit 2014 Studentin der Hochschule, präsentiert Ihnen Prokofjews Klavierkonzert Nr. 2 mit dem solistischen Auftritt der Pianistin Garam Cho, zuletzt Studentin in der Klasse von Prof. Gabriele Kupfernagel. Das letzte Stück, die zweite Suite aus Ravels „Daphnis et Chloé“, wird dirigiert von Erina Yashima, die ihr Konzertexamen bei Prof. Christian Ewald und Prof. Hans-Dieter Baum ablegt.

Absolventenkonzert (Foto: Janine Escher)
Absolventenkonzert (Foto: Janine Escher)
In Kooperation mit dem rbb Kulturradio

In Kooperation mit dem

Béla Bartók Konzert für Viola und Orchester Sz. 120
Peijun Xu Viola
Junping Qian Dirigent

Nino Rota Divertimento concertante für Kontrabass und Orchester
Wies de Boevé Kontrabass
David Quang Tho Bui Dirigent

Sergej Prokofjew Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16
Garam Cho Klavier
Nodoka Okisawa Dirigentin

Maurice Ravel Daphnis et Chloé - Suite Nr. 2
Erina Yashima Dirigentin

Konzerthausorchester Berlin

Medienpartner kulturradio rbb