zurück

Konzert

Echo Konzert

Manuel Nawri, Mathias Monrad Møller, Nicolas Haumann

Das Echo Ensemble unter der Leitung von Manuel Nawri ist eines der Ausbildungsorchester der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und hat sich seit seiner Gründung 1997 der Neuen Musik verschrieben.

Erleben Sie auch in diesem Sommersemester ein ausgewähltes Programm moderner Kompositionen, darunter Hans Werner Henzes „Kammermusik 1958“ und „"La condition humaine" aus dem Blickwinkel eines rotierenden Tonkopfes“ von Jörg Mainka, der seit 1999 Professor für Historischen und Zeitgenössischen Tonsatz und Musiktheorie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin ist. Unterstützt wird das Ensemble diesmal von den Solisten Mathias Monrad Møller, der bis 2015 Gesang an der Hanns Eisler bei Prof. Scot Weir studierte und seine Ausbildung derzeit an der Königlichen Akademie der Kopenhagener Oper beendet, und Nicolas Haumann, der seit 2011 zunächst im Bachelor und derzeit im Master bei Eisler-Professorin Eugenia Kanthou Gitarre studiert.

Echo Konzert (Foto: Janine Escher)
Echo Konzert (Foto: Janine Escher)

Bitte zu beachten: Vom 24. bis 28. Mai findet in Berlin der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Das Passieren des gesamten Veranstaltungsbereiches, u. a. Gendarmenmarkt, ist in der Zeit vom 24. Mai 2017, 12 Uhr bis zum 25. Mai 2017, 01.00 Uhr für Kraftfahrzeuge nicht möglich. Aufgrund der Sperrungen ist sowohl im Nahbereich als auch im weiteren Umfeld mit umfangreichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen!

Hans Werner Henze Kammermusik 1958
Charles Ives The Unanswered Question (1906)
Markus Hechtle Blinder Fleck (2005)
Jörg Mainka „La condition humaine“ aus dem Blickwinkel eines rotierenden Tonkopfes (1989/90)

Mathias Monrad Møller Tenor
Nicolas Haumann Gitarre
Echo Ensemble
Manuel Nawri Dirigent
Caroline Schnitzer Darstellerin
Martin Bruns Darsteller
Beate Baron Video, Regie
Ismael Schott Licht, Bühne
Dustin Zorn Technische Assistenz
René Kuwan Technische Assistenz
Christof Fröschl Ausstattung