Jump to searchboxZur Sprachauswahl springenJump to navigationJump to contentJump to footer
Menu

Christina Brabetz wird Erste Konzertmeisterin in der Komischen Oper

Christina Brabetz © Neda Navaee

Die Violinistin Christina Brabetz wird mit Beginn der Saison 2019/20 Erste Konzertmeisterin in der Komischen Oper Berlin. Die 25 jährige studiert an der Hanns Eisler bei Prof. Kolja Blacher. Ergänzt wird ihre Ausbildung durch Meisterklassen bei Zakahr Bron, Lawrence Power, Gábor Takács-Nagy und Pamela Frank.
In der vergangenen Spielzeit 2018/19 gab sie ihr Japan Debüt mit dem Nagoya Philharmonic Orchestra und kehrte für eine Rezital Tournee in ihre Heimat Südafrika zurück.
Zuvor gab sie u.a. ihr Rezital-Debüt im Konzerthaus Berlin, in Münster und in Bielefeld. Im Sommer 2016 wurde sie in die renommierte Verbier Festival Academy aufgenommen und nahm 2017 an der Festival Akademie des Heidelberger Frühlings teil.
Christina Brabetz spielt eine Violine von Giambattista Guadagnini, die ihr von der Deutschen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird.