Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Künstlerische Lehrkraft für Violoncello und Streicherkammermusik - E13 TV-L

An der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

ist die nachstehend aufgeführte Stelle ab 1. September 2019 unbefristet zu besetzen:

Künstlerische Lehrkraft für Violoncello und Streicherkammermusik
am Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach
Entgeltgruppe 13 TV-L
Berliner Hochschulen

mit der halben tariflichen Arbeitszeit
und einer Lehrverpflichtung von 11 Semesterwochenstunden
    
Aufgabengebiet:

  • Erteilung des Unterrichts im Hauptfach Violoncello und in Streicherkammermusik für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren sowie die Leitung des Fachbereiches Violoncello am Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach
  • organisatorische Mitarbeit am Musikgymnasium und den Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Anforderungen:    

  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine gleichwertige Qualifikation im Fach Violoncello
  • Persönlichkeit mit nachgewiesenen hohen künstlerischen Fähigkeiten
  • pädagogische Eignung und Lehrerfahrung vor allem mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen in Vorbereitung auf ein Musikstudium

Die HfM strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Lehrpersonal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 18.01.2019 ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Abteilung  B, Charlottenstraße 55, 10117 Berlin.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Be­rücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

Künstlerische Lehrkraft für Korrepetition - E13 TV-L

An der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

ist die nachstehend aufgeführte Stelle ab 1. September 2019 unbefristet zu besetzen:

Künstlerische Lehrkraft für Korrepetition
am Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach
Entgeltgruppe 13 TV-L
Berliner Hochschulen

mit der halben tariflichen Arbeitszeit
und einer Lehrverpflichtung von 11 Semesterwochenstunden
    
Aufgabengebiet:

  • Korrepetition in den Fachbereichen Streicher und Bläser für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren
  • Begleitung von Konzerten, Vortragsabenden, Vorspielen, Prüfungen, Kursen und Unterrichtsstunden  
  • organisatorische Mitarbeit am Musikgymnasium und den Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule

Anforderungen:    

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Klavier, Korrepetition oder eine gleichwertige Qualifikation
  • umfassende Kenntnis des Streicher- und Bläserrepertoires
  • hervorragende Blattlesefähigkeiten
  • Persönlichkeit mit nachgewiesenen hohen künstlerischen Fähigkeiten
  • pädagogische Eignung und Lehrerfahrung vor allem mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen in Vorbereitung auf ein Musikstudium

Die HfM strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Lehrpersonal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 18.01.2019 ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Abteilung  B, Charlottenstraße 55, 10117 Berlin.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Be­rücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.