Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Aktionstag: Nähe und Distanz in der künstlerischen Ausbildung

Aktionstag: Nähe und Distanz in der künstlerischen Ausbildung © Janine Escher

Wie viel Nähe braucht die Kunst?
FR 24. Mai 2019 | Marstall

Professionell umgehen mit der persönlichen Nähe im künstlerischen Studium: Das Thema berührt alle, die an einer künstlerischen Hochschule studieren oder unterrichten. Zwischen Lehrpersonen und Studierenden besteht aufgrund des besonderen emotionalen und körperlichen Einsatzes in der künstlerischen Arbeit sowie einzigartiger Ausbildungsverhältnisse im Einzelunterricht eine ganz besondere persönliche Nähe. Sie regelmäßig zusammen und arbeiten intensiv miteinander auf relativ engem Raum.

Gemeinsam mit der Universität der Künste Berlin (UdK) veranstaltet die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin einen Aktionstag zum Umgang mit Nähe und Distanz in der künstlerischen Ausbildung. Alle Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden der Hochschule für Musik Hanns Eisler (HfM) Berlin und der Universität der Künste (UdK) Berlin sind herzlich eingeladen. Interessierte Gäste sind willkommen.

Vorträge, Workshops, eine Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Kultur und Bildung sowie künstlerische Beiträge setzen sich einen Tag lang mit dem Thema auseinander, wollen sensibilisieren und zukünftige Strategien für ein respektvolles Miteinander an den Hochschulen weiter entwickeln.
Die Veranstaltung findet an der HfM im Marstall, Schloßplatz 7 statt.   

Das detaillierte Programm finden Sie als PDF hier
Zum Programm und zur Seite der Frauenbeauftragten der Hochschule, Antje Kirschning