Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Marina Grauman wird 1. Konzertmeisterin des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin

Marina Grauman © Vita Kan

Die russische Violinistin Marina Grauman wird zum Start der neuen Saison 2019/20 1. Konzertmeisterin des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. An der Hanns Eisler studiert die 1994 in Sankt-Petersburg geborene Musikerin im Master-Studiengang bei Prof. Ulf Wallin.

Als Solistin spielte sie u.a. mit dem Cape Town Philharmonic Orchestra, dem Münchener Kammerorchester, der Berliner Camerata, dem Staatlichen Akademischen Sinfonieorchester Sankt-Petersburg. Marina Grauman wurde mehrfach bei renommierten internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, sie erhielt beim TONALi-Grand Prix 2014 und den 2. Preis beim 6. Internationalen Mrawinski-Wettbewerb.

Sie ist Mitglied im 2016 gegründeten Trio Marvin, das zuletzt herausragende Preise gewann, so den 1. Preis beim 2017 Mendelssohn-Bartholdy Hochschulwettbewerb im Fach Klaviertrio, den 2. Preis, Publikumspreis und Preis der Jugendjury beim 2017 Premio Trio di Trieste in Italien. 2018 gewann das Klaviertrio den Grand Prize und den 1. Preis bei der Melbourne International Chamber Music Competition in Australien sowie im Februar 2018 den 2. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz.