Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Mikhail Timoshenko gewinnt Wigmore Hall Song Competition 2019

Mikhail Timoshenko © Marine Cessat-Bégler

Mikhail Timoshenko hat den 1. Preis der Wigmore Hall/Independent Opera International Song Competition 2019 in London gewonnen. Der Londoner Liedwettbewerb wird seit 1997 alle zwei Jahre ausgerichtet und fand vom 7. bis 11. September in der Wigmore Hall statt. Aus 177 Bewerber*innen wurden die besten Liedduos von einer hochkarätigen Jury – u.a. mit John Gilhooly, Bernarda Fink, Graham Johnson, Dame Felicity Lott, Thomas Quasthoff und Richard Stokes – ausgewählt. Der Preis ist mit 10.000 britischen Pfund dotiert.

Der russische Bassbariton Mikhail Timoshenko studiert seit dem Sommersemester 2018 an der Hanns Eisler bei Prof. Dr. Michail Lanskoi, sein Bachelorstudium absolvierte er zuvor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Schon frühzeitig erhielt er Engagements großer Bühnen wie der Opéra National de Paris, den Opernhäusern in Monte Carlo und Bordeaux.

2016 erhielt Mikhail Timoshenko den ersten Preis beim Concours International de Chant Bordeaux Medoc, 2017 den ersten Preis beim Siemens Opera Contest France sowie den Grand Prix des Internationalen Maria Callas-Wettbewerbs in Athen. Im Februar 2018 wurde er zusammen mit der Pianistin Elitsa Desseva mit dem ersten Preis des Internationalen Wettbewerbs für Lied-Duo „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz ausgezeichnet, im September 2018 mit dem ersten Preis beim 11. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart sowie dem zweiten Preis und Publikumspreis beim 3. Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund.

Jedes Jahr organisiert Mikhail in Russland Wohltätigkeitskonzerte, um das diakonische Zentrum in Orenburg und andere Organisationen für die Arbeit mit behinderten Kindern zu unterstützen.

Zum Wettbewerb

Liedduo Mikhail Timoshenko und Elitsa Desseva

Foto: Marine Cessat-Begler

weiter