Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Sarah Wedl-Wilson zur neuen Rektorin ab WS 2019/20 gewählt

Sarah Wedl-Wilson © Martin Vandory

Der Erweiterte Akademische Senat der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin hat am Mittwoch, dem 15. Mai 2019, mit absoluter Mehrheit im zweiten Wahlgang die britische Kulturmanagerin Sarah Wedl-Wilson zur neuen Rektorin der Hochschule für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Zum Wintersemester 2019/20 wird Sarah Wedl-Wilson die Amtsgeschäfte vom amtierenden Rektor Prof. Robert Ehrlich übernehmen, der seit dem Wintersemester 2015/16 der Hochschulleitung vorsteht.   

Sarah Wedl-Wilson war von 2014 bis 2018 Vizerektorin für Außenbeziehungen sowie Interimsrektorin der Universität Mozarteum Salzburg und ist seit 2015 Vorsitzende des Aufsichtsrats der Osterfestspiele Salzburg. Seit Ende 2018 ist sie Senior Advisor bei Arts Executive Search, ein auf den Kulturbereich spezialisiertes Headhunting-Unternehmen.

Die erfahrene Kulturmanagerin war Geschäftsführerin der Camerata Salzburg und der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, bei denen sie an der Seite von René Jacobs fast zehn Jahre mit führenden Barockorchestern sowie mit der Staatsoper Unter den Linden zusammenarbeitete. Sie leitete 1996/97 als Disponentin das Betriebsbüro der Kölner Philharmonie und war von 1997 bis 2000 Künstlerische Leiterin in Schloss Elmau. Mit ihrem Kulturberatungsunternehmen Wilson Arts Projects berät sie seit 2009 Festivals und Kulturinstitutionen.

Sarah Wedl-Wilson (49) ist in London aufgewachsen und studierte Sprachwissenschaften (Französisch und Deutsch) am Emmanuel College der University of Cambridge. Sie erhielt Klavier- und Violinunterricht seit ihrem 5. Lebensjahr und war mit einem Streichquartett mehrfach Preisträgerin des britischen Jugendkammermusikwettbewerbs und Konzertmeisterin verschiedener Laienorchester in London, Cambridge und Salzburg.