• DE
  • English versionEN

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble neuer Schirmherr des Fördervereins der Hochschule

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble MdB © DBT / Achim Melde

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, seit 1972 Mitglied des Bundestages, übernimmt die Schirmherrschaft für die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin e.V. „Es sei ihm eine große Freude“, hieß es in seiner Zusage an den Förderverein, der sich der Unterstützung der nächsten Generation von professionellen Künstler*innen verschrieben hat.

Dr. Schäuble ist nicht nur dem Berliner Publikum als häufiger und kenntnisreicher Konzertbesucher bekannt. Alle Sorgen fielen von ihm ab, wenn er die Philharmonie betrete, sagte er beim diesjährigen Europa-Konzert der Berliner Philharmoniker.

Sarah Wedl-Wilson, Rektorin der Hochschule, und Juliane Biedermann, Vorsitzende des Vereins, freuen sich über Schäubles Zusage: „Es ist ein schönes und wichtiges Zeichen der Solidarität mit den jungen Musiker*innen, in deren Händen die Zukunft des Musikbetriebs liegt.“

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hanns Eisler e.V. wurde 1997 vom ehemaligen Rektor Christoph Poppen gemeinsam mit Andrea Gräfin von Bernstorff dauerhaft etabliert und steht vor allem den Studierenden unterstützend zur Seite. Mit dem Beginn der Corona-Krise 2020 riefen Verein und Hochschule gemeinsam die Hilfsinitiative „Coronacare“ ins Leben, die in kürzester Zeit zahlreiche Spenden bei privaten Spendern einwarb. Diese finanzielle Unterstützung konnte unbürokratisch an Studierende in Notsituationen weitergegeben werden.
Zur Förderung beruflicher Perspektiven junger Musiker*innen verleiht der Verein u.a. den Startup!music-Preis, mit dem in den vergangenen Jahren die ägyptische Sopranistin Fatma Said, die ukrainische Geigerin Diana Tishchenko, der litauische Klarinettist Žilvinas Brazauskas sowie das innovative STEGREIForchester erfolgreich unterstützt werden konnten.