Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Coronacare – Notfallfonds für Studierende

Studentin mit Cello © Ernst Fesseler

Der AStA der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin hat in Zusammenarbeit mit dem Förderverein den Coronacare-Fonds für Studierende eingerichtet, die aufgrund der Coronakrise und damit einher gehenden Absagen von Engagements, Konzerten und Studierendenjobs in eine finanzielle Notlage geraten sind.
Mit diesen Projekt möchte der AStA in den nächsten Wochen und Monaten viele junge Musiker*innen unserer Hochschule bei ihrem Lebensunterhalt unterstützen und braucht dringend Unterstützung. Auch kleine Beträge helfen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden Sie jetzt an:

Förderverein der HfM Berlin
IBAN: DE55 1002 0500 0001 3399 01
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: Coronacare

Ansprechpartner*innen des Studierendenparlaments:
Jonas Kämper
Raquel Alves
Carl-Frederik Zeh
stupapraesidium(at)hfm-berlin.de

Coronacare für Studierende

Studierende der Hanns Eisler, die durch die Pandemie in eine finanzielle Notlage geraten, werden ermutigt, sich an den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Hochschule zu wenden. Dieser kann schnell und unkompliziert Hilfe leisten.
Der Antrag wird per E-Mail an stupapraesidium(at)hfm-berlin.de mit den folgenden Unterlagen geschickt:

  • Name, Anschrift, Matrikelnummer, Telefonnummer
  • Begründung für den Antrag mit Angaben zu den Lebenshaltungskosten
  • Lückenlose Kontoauszüge (aller Konten!) der letzten drei Monate vor dem Tag der Antragstellung
  • Bankverbindung

Coronacare ist eine monatliche Hilfe, die individuell berechnet und zum Monatsende ausgezahlt wird. Der Antrag muss für jeden Monat neu gestellt werden. Antragsfrist ist jeweils der 20. eines Monats.