Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Nachfolgend findet ihr einige Informationen über die Arbeit der Studierendenvertretung.

Bitte meldet euch immer bei uns, wenn ihr mitmachen wollt und spannende Ideen habt, euch Sorgen drücken oder ihr etwas auf dem Herzen habt, was ihr mit keinem Professor oder Lehrenden besprechen könnt.

Die Studierendenvertretung an der Hochschule setzt sich aus dem Studierendenparlament (StuPa) und dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zusammen.

Dabei ist das StuPa das höchste beschlussfassende Gremium der Studierenden. Seine 30 Mitglieder werden jeweils zu Beginn des Wintersemesters von den Studierenden gewählt. Aus seinen Reihen wählt daraufhin das StuPa eine/n Vorsitzende/n für jeweils ein Jahr.

Die Aufgaben des StuPa's sind vielfältig. Es wählt den AStA und benennt Studierende für diverse Gremien (Bsp: Bibliothekskommission, Kommission für internationale Beziehungen), in welchen es dann jeweils die Interessen der Studierenden vertritt.

Alle StuPa Sitzungen sind öffentlich und alle Studierenden können jederzeit einen Antrag stellen oder sich an Mitglieder des StuPa's bezüglich Problemen, Fragen oder Anregungen wenden.

Foto: Andreas Kämper
Foto: Meiko Herrmann
Foto: Ernst Fesseler
Foto: Kristin Loschert
Foto: Ernst Fesseler
Foto: Ernst Fesseler
Foto: Ernst Fesseler

Der AStA ist neben dem StuPa und den studentischen Vertretern in den Abteilungen das ausführende Organ der Studierendenschaft. Er vertritt die studentischen Interessen sowohl hochschulintern als auch -extern.

Die Arbeit im AStA erfolgt dabei in verschiedenen Referaten, deren Mitglieder direkt aus dem StuPa gewählt werden. Die Referate unterteilen sich in folgende Bereiche: Hochschulpolitik & Öffentlichkeitsarbeit, Soziales, Finanzen, Studium & Lehre, Semesterticket, Kultur, Sport und Frauen & ausländische Studierende.

Im Referat Semesterticket werden die Semesterticketgebühren der Studierenden verwaltet. Ebenfalls werden Anträge auf Zuschuss zum Semesterticket bearbeitet, die Studierende unter bestimmten Voraussetzungen stellen können (nähere Informationen siehe Download rechts).

Jeder Studierende kann unglücklicherweise in eine finanzielle Notsituation geraten, aus welcher der AStA euch möglicherweise helfen kann. In diesen Fällen kann man sich vertrauensvoll an das Referat Soziales wenden, welches den Sozialantrag möglichst schnell und diskret bearbeiten wird (nähere Informationen siehe Download rechts).

Zu Beginn eines jeden Semesters organisiert das Referat für Kultur eine Einführungsveranstaltungen für alle Neu-Studierenden mit anschließendem Kneipenabend für alle Studierenden zum Kennenlernen. Der Höhepunkt und das Ende eines jeden Semesters ist allerdings immer die vom AStA organisierte Hochschulparty.

Organisiert von Justus und Johannes (Bachelor Gesang) wird zudem ein Mentoring-Programm vom AStA angeboten. An sie könnt ihr euch mit Fragen aller Art wenden (beispielsweise zu eurem Hauptfach) – beide helfen euch gerne oder leiten die Anliegen an Studierende aus euren Abteilungen beziehungsweise die Zuständigen aus der Verwaltung weiter.

Des Weiteren unterstützt der AStA die Collage Concerts, eine studentische Konzertreihe immer donnerstags um 13 Uhr im GKS II. Wir organisieren für euch eine wöchentliche Vorspielmöglichkeit, zu der ihr euch unkompliziert unter www.collageconcerts.wordpress.com anmelden könnt. Ausdrücklich laden wir Studenten aller Abteilungen ein aufzutreten, damit es ein möglichst buntes Programm wird.

Nähere Informationen zu allen aktuellen Events des AStA und kurzfristige Ankündigungen bekommt ihr bei Eintritt in unsere Facebook-Gruppe AStA HfM Hanns Eisler.