Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

#eisler_live

Klassik um Eins: 14.1.2021

In Kooperation mit der Mendelssohn-Gesellschaft e. V. wird zum wiederholten Mal die Konzertreihe „Klassik um Eins“ veranstaltet. Die zehn Mittagskonzerte finden vom 7. Januar bis 11. März 2021 jeweils donnerstags um 13 Uhr statt und stehen unter der Leitung von 
Prof. Birgitta Wollenweber.

Hinweis: Die Konzerte werden zunächst als Livestreamings aus der Mendelssohn-Remise übertragen, solange Sie die Konzerte nicht persönlich besuchen können. Streaminglinks und die Mediathek sind auf der Seite der Mendelsohn-Gesellschaft veröffentlicht.
Weitere Infos finden Sie hier.


DAAD Preis 2020: Michaela Špačková im Gespräch

Die tschechische Fagottistin Michaela Špačková, Master-Studentin der Klasse von Prof. Volker Tessmann, erhält den DAAD-Preis 2020 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Der mit 1.000 Euro dotierte DAAD-Preis wird einmal im Jahr an internationale Studierende für herausragende künstlerische Leistungen und soziales oder interkulturelles Engagement verliehen.


eislerPodcast

Zum Start des neuen eislerPodcasts - in einer speziellen englischen Ausgabe - spricht
Studentin Oda Holt Günther mit Rektorin Sarah Wedl-Wilson darüber, wie ihr
musikalischer Hintergrund ihr heutiges Arbeitsleben beeinflusst, sowie über die
Auswirkungen, die die Pandemie im letzten Jahr auf uns alle hatte.


Interview mit Prof. Sibylle Mahni

Sarah Wedl-Wilson, Rektorin der Hochschule, im Gespräch mit Sibylle Mahni, seit 1. Oktober 2020 Professorin für Horn.

„Es ist eine außergewöhnliche Ehre, die Nachfolge von Marie-Luise Neunecker in Berlin anzutreten. Sie ist eine der erfolgreichsten Horn-Lehrerinnen in Deutschland und Europa, die unglaublich fundiert und schnell die Dinge zu analysieren vermag und den Weg vieler herausragender Absolvent*innen geprägt hat. Ich freue mich wahnsinnig auf die Herausforderung, zukünftig in Berlin gute Musiker*innen auszubilden, die mit ihrem technischen Können die Musik zum Blühen bringen werden.“ Prof. Sibylle Mahni


Semestereröffnung

Die Semestereröffnung des Wintersemesters 2020/21 der Hochschule für Musik Hanns Eisler fand dieses Mal im digitalen Raum statt.


Grußwort des Fördervereins zur Semestereröffnung

Juliane Biedermann, Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin e. V., zum Start des neuen Semesters.


Grußwort des Hochschulrates zur Semestereröffnung

Bernd J. Wieczorek, Vorsitzender des Hochschulrates, zum Start des neuen Semesters.


#eisler_live auf den Social-Media-Kanälen der Hochschule

Instagram Profil der HfM
Instagram Profil der HfM

Über die Social-Media-Kanäle der Hochschule ermöglichen Studierende und Lehrende Einblicke in ihren Corona-Alltag – mit spannenden Beiträgen, Konzerten und besonderen Überraschungen: Malte Giesen gibt Klavierunterricht und teilt seine Onlineunterrichtserfahrung. Dustin Zorn zeigt, wie viele Instrumente Komponist*innen beherrschen sollten. Shokri Francis Raoof erzählt von seinen ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Kreativsemester: Was bedeutet es für den Gesangstudenten, seinen Master plötzlich digital zu bestreiten? Juliet Wolff teilt Einblicke in ihren Cellounterricht bei Prof. Claudio Bohórquez, in den Tonsatzunterricht bei Prof. Sebastian Stier und spricht mit der Komponistin Katie Jenkins über ihre Zusammenarbeit.

Besuchen Sie uns auf Instagram, Twitter und Facebook


zu Gast: Heidelberger Frühling

Das Musikfestival Heidelberger Frühling war #DigitalUnterwegs
gehostet von der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

Aufgrund der coronabedingten Absage des „Heidelberger Frühling“ 2020 hat das Festival die Programmidee #DigitalUnterwegs entwickelt. Sie symbolisierte auch den Prozess, in den sich die gesamte Kulturbranche in den vergangenen Monaten in Rekordzeit hineinbegeben hat. Zwei Konzerte in dieser Reihe wurden von der Hochschule beherbergt. 

„Wir danken der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die dem ‚Heidelberger Frühling‘ seit Jahren verbunden ist, für ihre Gastfreundschaft in dieser für alle Kulturinstitutionen so besonderen Situation. Dies ist alles andere als selbstverständlich“, betont Thorsten Schmidt, Intendant des Heidelberger Frühlings.

Ausschnitte aus den Livestreams mit Igor Levit:
Dmitri Schostakowitsch 24 Präludien und Fugen op. 87, Prelude Nr. 1 C-Dur: Moderato
sowie Julia Hagen & Igor Levit: Beethoven Sonate Nr. 3 A-Dur op. 69, Allegro ma non tanto

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite #DigitalUnterwegs des Heidelberger Frühlings.


#eislerlab_digital

In unserer Reihe #eislerlab_digital sind Studierende, Hochschulangehörige und interessiertes Publikum eingeladen, online Gesprächen und Masterclasses mit renommierten Musiker*innen und Wissenschaftler*innen zu verfolgen.

Kirill Gerstein, Professor für Klavier an der HfM, lud im Sommersemester 2020 zu Gesprächen mit Ivan Fischer, Ian Bostridge, John Deathridge, Thomas Adès, Gergely Fazekas und Braad Mehldau ein. Ausschnitte  finden Sie hier.

In einer Liveschalte aus London gab der renommierte britische Cellist Steven Isserlis im Sommersemester 2020 drei öffentliche Masterclasses für Studierende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Claudio Bohórquez, Professor für Violoncello an der HfM, präsentierte die Live-Performances aus dem Studiosaal der Hochschule.