Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü
Bachelor

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
UnterrichtsspracheDeutsch
Regelstudienzeit8 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester
Voraussetzung
  • besondere künstlerische Begabung nachzuweisen durch Zugangsprüfung (Hauptfach/Pflichtfächer)
  • ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung vorweisen, müssen über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen nachweisbar durch:
    1. Sprachzertifikat B 2.2 (GER) des Goethe-Instituts, ÖSD, telc GmbH oder TestDaF - Niveaustufe 4, DSD II, DSH I oder UNIcert II.
    Das Sprachzeugnis ist spätestens zur Immatrikulation vorzulegen.
    2. In den musiktheoretischen Prüfungsteilen des Zulassungsverfahrens ist unter Beweis zu stellen, dass fachbezogene deutschsprachliche Verständigungs- und Studienvoraussetzungen bestehen.
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar

Die Daten der Prüfungswoche stehen im Bewerbungskalender.

Die Zugangsprüfung findet auf Einladung der Hochschule statt!

Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung als PDF herunterladen

Vorauswahl

Für das Hauptfach Klavier Bachelor findet eine Vorauswahl statt. Die Vorauswahl erfolgt basierend auf audiovisuellen Aufnahmen im Anschluss an den Bewerbungszeitraum. Über das Ergebnis der Vorauswahl informiert die Hochschule schriftlich über das Bewerbungsportal.

Verfahren

Laden Sie Ihre audiovisuellen Aufnahmen entsprechend den Anforderungen auf einen Server Ihrer Wahl. Geben Sie im Bewerbungportal unter „Weitere Angaben“ die jeweiligen Links zu Ihren audiovisuellen Aufnahmen an.

Achten Sie auf die Aufnahmequalität. Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links per Internetbrowser erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen AufnahmeAnforderungen Repertoire
  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.
  • ein polyphones Werk des Barock (z. B. Präludium und Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach)
  • ein Satz einer klassischen Sonate
  • eine virtuose Etüde

Beachten Sie, dass bei den Anforderungen, die ein komplettes Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Prüfungsprogramm Klavier

Künstlerisches Prüfungsprogramm

Für die Zugangsprüfung ist folgendes Programm vorzubereiten:

  • vier Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein polyphones Werk (z. B. Präludium und Fuge aus J. S. Bach „Das Wohltemperierte Klavier“)
    • eine klassische Sonate
    • ein repräsentatives Werk aus der Romantik
    • ein Werk des 20. oder 21. Jahrhunderts
  • eine virtuose Etüde
  • Blattspiel

Alle Werke sind auswendig vorzutragen.

Prüfungsprogramm Tonsatz, Gehörbildung

Pflichtfach Tonsatz (schriftlich)

Musterbeispiel (PDF, 236 KB)

  • Notenkenntnisse im Violin- und Bassschlüssel
  • Kenntnisse der Tonarten und ihrer Vorzeichen in Dur und Moll
  • Kenntnisse der Dur- und Moll-Skalen sowie der modalen Leitern/Kirchentonarten
  • Bestimmen und Notieren von Intervallen im Oktavraum
  • Bestimmen und Notieren von Dreiklängen (Dur, Moll, vermindert, übermäßig) und Dominantseptakkorden, jeweils mit Umkehrungen
  • Kenntnis der Haupt- und Nebenfunktionen in Dur und Moll
  • Aussetzen einer kurzen Kadenz (vierstimmig) nach Funktions- bzw. Stufensymbolen
  • Analyse zwei kurzer Partiturausschnitte unterschiedlicher Epochen

Pflichtfach Gehörbildung (schriftlich)

Musterbeispiel (PDF, 101 KB)

  • Melodiediktat (barocke und/oder klassische Melodien)
  • Rhythmusdiktat (binäre und ternäre Rhythmen mit Überbindungen und/oder Synkopen)
  • Bestimmen von Dur- und Moll-Skalen sowie der modalen Leitern/Kirchentonarten
  • Bestimmen und Notieren von Intervallen im Oktavraum
  • Bestimmen von Dreiklängen und Dominantseptakkorden mit Umkehrungen (auf- und abwärts)
  • Höranalyse zwei kurzer Musikbeispiele unterschiedlicher Epochen
Hochschulwechsel
  • Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die bereits an einer deutschen RKM-Musikhochschule studiert haben, sind bei Vorlage eines Immatrikulationsnachweises von der Zugangsprüfung in den Pflichtfächern Klavier, Tonsatz und Gehörbildung befreit.

Bewerbung

Bewerbungsfristende
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- € mehr
BewerbungsportalOnline-Bewerbung
Master

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
UnterrichtsspracheDeutsch
Wählbare SchwerpunkteSolo (Klavierkonzert), Kammermusik, Liedbegleitung
Regelstudienzeit4 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester
Voraussetzung
  • Bachelorabschluss (B. Mus.) mit 240 LP/ECTS oder gleichwertiger Abschluss in dem Hauptfach, für das der Master angestrebt wird
  • besondere künstlerische Eignung nachzuweisen durch Zugangsprüfung
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar

Die Daten der Prüfungswoche stehen im Bewerbungskalender.

Die Zugangsprüfung findet auf Einladung der Hochschule statt!

Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung als PDF herunterladen

Vorauswahl

Für das Hauptfach Klavier Master findet eine Vorauswahl statt. Die Vorauswahl erfolgt basierend auf audiovisuellen Aufnahmen im Anschluss an den Bewerbungszeitraum. Über das Ergebnis der Vorauswahl informiert die Hochschule schriftlich über das Bewerbungsportal.

Verfahren

Laden Sie Ihre audiovisuellen Aufnahmen entsprechend den Anforderungen auf einen Server Ihrer Wahl. Geben Sie im Bewerbungportal unter „Weitere Angaben“ die jeweiligen Links zu Ihren audiovisuellen Aufnahmen an.

Achten Sie auf die Aufnahmequalität. Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links per Internetbrowser erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen AufnahmeAnforderungen Repertoire
  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.
  • ein polyphones Werk des Barock (z. B. Präludium und Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach)
  • ein Satz einer klassischen Sonate
  • eine virtuose Etüde

Beachten Sie, dass bei den Anforderungen, die ein komplettes Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Prüfungsprogramm

Künstlerisches Prüfungsprogramm

Für die Zugangsprüfung ist folgendes Programm vorzubereiten:

  • mindestens vier Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein polyphones Werk (z. B. Präludium und Fuge aus J. S. Bach „Das Wohltemperierte Klavier“)
    • eine klassische Sonate (empfohlen drei- bis viersätzig)
    • ein repräsentatives Werk der Romantik oder der klassischen Moderne
    • ein Werk komponiert nach 1950
  • Blattspiel

Alle Werke sind auswendig vorzutragen, mit Ausnahme des Werkes nach 1950.

Bewerbung

Bewerbungsfristende
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- € mehr
BewerbungsportalOnline-Bewerbung
Konzertexamen

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
Regelstudienzeit4 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester

Voraussetzung

  • Masterabschluss oder gleichwertiger Abschluss in dem Hauptfach, für das das Konzertexamen angestrebt wird mit der Note „sehr gut“ bzw. mindestens 1,3
  • besondere künstlerische Exzellenz nachzuweisen durch Zugangsprüfung
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar

Die Daten der Prüfungswoche stehen im Bewerbungskalender.

Die Zugangsprüfung findet auf Einladung der Hochschule statt!

Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung als PDF herunterladen

Prüfungsprogramm

Künstlerisches Prüfungsprogramm

Für die Zugangsprüfung ist folgendes Programm vorzubereiten:

  • fünf repräsentative, komplette Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein Werk des Barock 
    • ein Werk der Klassik
    • ein repräsentatives Werk der Romantik
    • ein Werk der klassischen Moderne
    • ein Werk komponiert nach 1970

Alle Werke sind auswendig vorzutragen, mit Ausnahme des Werkes nach 1970.

Bewerbung

Bewerbungsfristende
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- € mehr
BewerbungsportalOnline-Bewerbung
Jungstudium

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
UnterrichtsspracheDeutsch
Dauer der AusbildungDie Ausbildung endet mit Vollendung des 18. Lebensjahres, es sei denn, die Auszubildende/der Auszubildende hat den Besuch der allgemeinbildenden Schule noch nicht abgeschlossen. In diesem Fall endet sie spätestens mit dem Semester, in dem die allgemeinbildende Schule abgeschlossen wird.
BeginnWinter- und Sommersemester
Voraussetzung
  • eine hervorragende musikalisch-künstlerische Begabung und fachliche Eignung
  • ein Lebensalter von höchstens 18 Jahren
  • Nachweis des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule
Zulassungsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar

Die Daten der Prüfungswoche stehen im Bewerbungskalender.

Die Zulassungsprüfung findet auf Einladung der Hochschule statt!

Zulassungs- und StudienordnungZulassungs- und Studienordnung als PDF herunterladen

Prüfungsprogramm

Für die Zugangsprüfung ist folgendes Programm vorzubereiten:

  • mindestens drei Werke aus verschiedenen Stilepochen, darunter eine Etüde
  • ab 15 Jahren: mindestens vier Werke aus verschiedenen Stilepochen, darunter eine virtuose Etüde

Alle Werke sind auswendig vorzutragen.

  • Blattspiel
  • kurzes Gespräch (in deutscher Sprache)

Bewerbung

Bewerbungsfristende
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- € mehr
BewerbungsportalOnline-Bewerbung