Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü
Bachelor

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
Regelstudienzeit8 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester
UnterrichtsspracheDeutsch
Voraussetzung
  • besondere künstlerische Begabung nachzuweisen durch Zugangsprüfung (Hauptfach/Pflichtfächer)
  • Bewerber*innen ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung: Sprachkenntnisse Deutsch B 2.2 GER nachweisbar durch:
    • Sprachzertifikat B 2.2 des Goethe-Instituts, ÖSD, telc GmbH oder TestDaF - Niveaustufe 4, DSD II, DSH I oder UNIcert II.
      Das Sprachzeugnis ist spätestens zur Immatrikulation vorzulegen.
    • fachbezogene deutschsprachliche Verständigungs- und Studienvoraussetzungen in den musiktheoretischen Prüfungsteilen des Zulassungsverfahrens
Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung (PDF, 643 KB)

Vorauswahl

Verfahren

Die Vorauswahl findet über die Plattform muvac statt.

Auf muvac können Sie Video- und Audioaufnahmen von YouTube, Soundcloud, Vimeo, Youku und Dropbox mit Ihrem Profil verlinken.

Basierend auf den verlinkten Audio-/Videoaufnahmen findet im Anschluss an den Bewerbungszeitraum die Vorauswahl statt.

Hinweis: Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen Aufnahmen

  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.

Anforderungen Repertoire

  • ein polyphones Werk des Barock (z. B. Präludium und Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach)
  • ein Satz einer klassischen Sonate
  • eine virtuose Etüde

Beachten Sie, dass bei den Anforderungen, die ein komplettes Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Zugangsprüfung Klavier

Künstlerisches Prüfungsprogramm
  • vier Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein polyphones Werk (z. B. Präludium und Fuge aus J. S. Bach „Das Wohltemperierte Klavier“)
    • eine klassische Sonate
    • ein repräsentatives Werk aus der Romantik
    • ein Werk des 20. oder 21. Jahrhunderts
  • eine virtuose Etüde
  • Blattspiel

Alle Werke sind auswendig vorzutragen.

Zugangsprüfung Pflichtfächer

Prüfungsprogramm Pflichtfach Tonsatz (schriftlich)

  • Notenkenntnisse im Violin- und Bassschlüssel
  • Kenntnisse der Tonarten und ihrer Vorzeichen in Dur und Moll
  • Kenntnisse der Dur- und Moll-Skalen sowie der modalen Leitern/Kirchentonarten
  • Bestimmen und Notieren von Intervallen im Oktavraum
  • Bestimmen und Notieren von Dreiklängen (Dur, Moll, vermindert, übermäßig) und Dominantseptakkorden, jeweils mit Umkehrungen
  • Kenntnis der Haupt- und Nebenfunktionen in Dur und Moll
  • Aussetzen einer kurzen Kadenz (vierstimmig) nach Funktions- bzw. Stufensymbolen
  • Analyse zwei kurzer Partiturausschnitte unterschiedlicher Epochen

Prüfungsprogramm Pflichtfach Gehörbildung (schriftlich)

  • Melodiediktat (barocke und/oder klassische Melodien)
  • Rhythmusdiktat (binäre und ternäre Rhythmen mit Überbindungen und/oder Synkopen)
  • Bestimmen von Dur- und Moll-Skalen sowie der modalen Leitern/Kirchentonarten
  • Bestimmen und Notieren von Intervallen im Oktavraum
  • Bestimmen von Dreiklängen und Dominantseptakkorden mit Umkehrungen (auf- und abwärts)
  • Höranalyse zwei kurzer Musikbeispiele unterschiedlicher Epochen
Hochschulwechsel
  • Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die bereits an einer deutschen RKM-Musikhochschule studiert haben, sind bei Vorlage eines Immatrikulationsnachweises von der Zugangsprüfung in den Pflichtfächern Klavier, Tonsatz und Gehörbildung befreit.

Bewerbung

Bewerbungsfrist
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- €
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar
Zur Studienbewerbung
Master

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
Wählbare SchwerpunkteSolo (Klavierkonzert), Kammermusik, Liedbegleitung
Regelstudienzeit4 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester
UnterrichtsspracheDeutsch
Voraussetzung
  • Bachelorabschluss (B. Mus.) mit 240 LP/ECTS oder gleichwertiger Abschluss in dem Hauptfach, für das der Master angestrebt wird
  • besondere künstlerische Eignung nachzuweisen durch Zugangsprüfung
Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung (PDF, 679 KB)

Vorauswahl

Verfahren

Die Vorauswahl findet über die Plattform muvac statt.

Auf muvac können Sie Video- und Audioaufnahmen von YouTube, Soundcloud, Vimeo, Youku und Dropbox mit Ihrem Profil verlinken.

Basierend auf den verlinkten Audio-/Videoaufnahmen findet im Anschluss an den Bewerbungszeitraum die Vorauswahl statt.

Hinweis: Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen Aufnahmen

  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.

Anforderungen Repertoire

  • ein polyphones Werk des Barock (z. B. Präludium und Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach)
  • ein Satz einer klassischen Sonate
  • eine virtuose Etüde

Beachten Sie, dass bei Anforderungen, die ein komplettes Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Zugangsprüfung

Künstlerisches Prüfungsprogramm
  • mindestens vier Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein polyphones Werk (z. B. Präludium und Fuge aus J. S. Bach „Das Wohltemperierte Klavier“)
    • eine klassische Sonate (empfohlen drei- bis viersätzig)
    • ein repräsentatives Werk der Romantik oder der klassischen Moderne
    • ein Werk komponiert nach 1950
  • Blattspiel

Alle Werke sind auswendig vorzutragen, mit Ausnahme des Werkes nach 1950.

Bewerbung

Bewerbungsfrist
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- €
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar
Zur Studienbewerbung
Konzertexamen

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
Regelstudienzeit4 Semester
BeginnWinter- und Sommersemester

Voraussetzung

  • Masterabschluss oder gleichwertiger Abschluss in dem Hauptfach, für das das Konzertexamen angestrebt wird mit der Note „sehr gut“ bzw. mindestens 1,3
  • besondere künstlerische Exzellenz nachzuweisen durch Zugangsprüfung
Zugangs- und ZulassungsordnungZugangs- und Zulassungsordnung (PDF, 226 KB)

Vorauswahl

Verfahren

Die Vorauswahl findet über die Plattform muvac statt.

Auf muvac können Sie Video- und Audioaufnahmen von YouTube, Soundcloud, Vimeo, Youku und Dropbox mit Ihrem Profil verlinken.

Basierend auf den verlinkten Audio-/Videoaufnahmen findet im Anschluss an den Bewerbungszeitraum die Vorauswahl statt.

Hinweis: Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen Aufnahmen

  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.

Anforderungen Repertoire

  • Fünf repräsentative, komplette Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
         o ein Werk des Barock
         o ein Werk der Klassik
         o ein repräsentatives Werk der Romantik
         o ein Werk der klassischen Moderne
         o ein Werk komponiert nach 1970'

Beachten Sie, dass bei den Anforderungen, die ein kompletten Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Zugangsprüfung

Künstlerisches Prüfungsprogramm
  • fünf repräsentative, komplette Werke unterschiedlicher Stilepochen, darunter:
    • ein Werk des Barock 
    • ein Werk der Klassik
    • ein repräsentatives Werk der Romantik
    • ein Werk der klassischen Moderne
    • ein Werk komponiert nach 1970

Alle Werke sind auswendig vorzutragen, mit Ausnahme des Werkes nach 1970.

Bewerbung

Bewerbungsfrist
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- €
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar
Zur Studienbewerbung
Jungstudium

Allgemeine Informationen

AbteilungKlavier, Komposition, Wissenschaften
Dauer der AusbildungDie Ausbildung endet mit Vollendung des 18. Lebensjahres, es sei denn, die Auszubildende/der Auszubildende hat den Besuch der allgemeinbildenden Schule noch nicht abgeschlossen. In diesem Fall endet sie spätestens mit dem Semester, in dem die allgemeinbildende Schule abgeschlossen wird.
BeginnWinter- und Sommersemester
UnterrichtsspracheDeutsch
Voraussetzung
  • eine hervorragende musikalisch-künstlerische Begabung und fachliche Eignung
  • ein Lebensalter von höchstens 18 Jahren
  • Nachweis des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule
Zulassungs- und StudienordnungZulassungs- und Studienordnung (PDF, 126 KB)

Vorauswahl

Verfahren

Die Vorauswahl findet über die Plattform muvac statt.

Auf muvac können Sie Video- und Audioaufnahmen von YouTube, Soundcloud, Vimeo, Youku und Dropbox mit Ihrem Profil verlinken.

Basierend auf den verlinkten Audio-/Videoaufnahmen findet im Anschluss an den Bewerbungszeitraum die Vorauswahl statt.

Hinweis: Überprüfen Sie, dass die Aufnahmen über die angegebenen Links erreichbar und abspielbar sind (kein Passwort/keine Login-Funktion).

Anforderungen Aufnahmen

  • Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
  • Die Bewerbenden müssen immer voll im Bild zu sehen sein, besonders sollen Hände und Füße deutlich sichtbar sein.
  • Alle Stücke müssen auswendig vorgetragen werden.
  • Ton- und Bildbearbeitungen sind nicht erlaubt.

Anforderungen Repertoire

  • 1 Werk gemäß den detallierten Fachanforderungen an das Prüfungsprogramm und
  • 1 Etüde

Beachten Sie, dass bei den Anforderungen, die ein komplettes Stück oder Werk angeben, alle Sätze vorzubereiten und aufzunehmen sind.

Zugangsprüfung

Künstlerisches Prüfungsprogramm
  • mindestens drei Werke aus verschiedenen Stilepochen, darunter eine Etüde
  • ab 15 Jahren: mindestens vier Werke aus verschiedenen Stilepochen, darunter eine virtuose Etüde

Alle Werke sind auswendig vorzutragen.

  • Blattspiel
  • kurzes Gespräch (in deutscher Sprache)

Bewerbung

Bewerbungsfrist
  • für das Wintersemester: 15. April
  • für das Sommersemester: 15. November
Bewerbungsgebühr60,- €
Zugangsprüfung
  • für das Wintersemester: Mai/Juni
  • für das Sommersemester: Januar/Februar
Zur Studienbewerbung