Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Wir vertreten die Interessen der Studierenden in der Hochschulpoltik  als ein vom Studierendenparlament (StuPa) demokratisch gewähltes Organ und engagieren uns darüber hinaus in unseren Referaten für ein gutes Miteinander in der Hochschulgemeinschaft. Meldet euch bei uns, wir sind immer für euch da! 

Hilf den neuen Studierenden beim Start in ihr Studium und engagiere dich als Eisler-Buddy! 
Schicke einfach Name, Semester, Studienfach und deine Sprache(n) per E-Mail an das Mentoring-Team oder trage dich in eine der aushängenden Listen ein! 

Coronacare Nothilfe

Coronacare ist eine monatliche Nothilfe, die individuell berechnet und zum Monatsende ausgezahlt wird. Mit Coronacare konnten wir vom AStA in Kooperation mit dem Förderverein im letzten Semester viele Studierende unserer Hochschule in finanziellen Notsituationen unterstützen. Wir möchten euch nun gerne wieder dazu ermutigen, euch zu bewerben, wenn ihr euch in finanziellen Schwierigkeiten befindet! Der Antrag muss für jeden Monat neu gestellt werden. Frist ist jeweils der 20. eines Monats.

Wir weisen euch auch darauf hin, dass wir nur Studierenden helfen können, die ihre monatlichen Lebenshaltungskosten (Miete, Strom, Krankenversicherung, Lebensmittel usw.) nicht decken können. Anträge, bei denen die Betroffenen ausreichend Ersparnisse oder sonstiges Vermögen auf dem Konto haben, müssen wir leider ablehnen. Coronacare ist keine Ersatzzahlung für ausgefallene Konzerte und Jobs, sondern eine Lebenssicherung. Bitte seid solidarisch und berücksichtigt das, wenn ihr euch für Coronacare bewerbt!

Hier die Informationen zum Bewerbungsprozess: Der Antrag wird per E-Mail an stupapraesidium(at)hfm-berlin.de mit den folgenden Unterlagen geschickt - bitte alle Dokumente als PDF:

  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Begründung für den Antrag
  • Lückenlose Kontoauszüge - ALLER Konten! - der letzten drei Monate vor dem Tag der Antragstellung

Unvollständige Anträge (fehlende Kontoauszüge, keine Angaben zu Lebenshaltungskosten...) können nicht bearbeitet werden. Ihr könnt euch jederzeit an uns wenden, wenn ihr Fragen oder Probleme habt. Wir sind immer für euch da!

FAQs CORONACARE

Was ist CORONACARE?

CORONACARE ist eine monatliche Nothilfe, die individuell berechnet und zum Monatsende ausgezahlt wird. Wir helfen Studierenden, die ihre monatlichen Lebenshaltungskosten (Miete, Strom, Krankenversicherung, Lebensmittel, …) nicht decken können und keine Ersparnisse oder sonstiges Vermögen auf dem Konto haben. CORONACARE ist keine Ersatzzahlung für ausgefallene Konzerte und Jobs, sondern eine Lebenssicherung. Bitte sei solidarisch und berücksichtige das, wenn Du dich für CORONACARE bewirbst!

Wer darf sich für CORONACARE bewerben?

Alle Studierenden der Hochschule, die sich in einer finanziellen Notsituation befinden und ihre monatlichen Fix- und Lebenshaltungskosten nicht decken können, dürfen sich für CORONACARE bewerben.

Wann ist die Frist?

Die Frist ist jeweils der 20. eines Monats (inkl.).

Wie ist der Bewerbungsprozess?

Der Antrag wird per E-Mail an stupapraesidium(at)hfm-berlin.de mit den folgenden Unterlagen geschickt (bitte alle Dokumente als PDF!). Unvollständige Anträge (fehlende Kontoauszüge, keine Begründung, ...) können nicht bearbeitet werden.

  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Begründung für den Antrag (in der die finanzielle Situation erklärt wird)
  • Lückenlose Kontoauszüge (ALLER Konten!) der letzten drei Monate vor dem Tag der Antragstellung → z.B.: Ich habe meinen Antrag am 17.09. gestellt. Dann muss ich die Kontoauszüge aller meiner Konten vom 17.06. bis zum 17.09. senden. 

Wann ist CORONACARE nicht in der Lage, jemandem zu helfen?

  • Wenn jemand genug Geld auf dem Konto hat, um die monatlichen Kosten zu decken.
  • Wenn jemand Ersparnisse oder sonstiges Vermögen auf dem Konto (oder auf einem anderen Konto) hat.
  • Wenn jemand sein Geld weder sinnvoll verwaltet noch gespart hat → CORONACARE ist NICHT dafür zuständig, überteuerte Lebenshaltungskosten zu decken (auch nicht die anderen Kosten).

Kann CORONACARE andere Kosten als monatliche Fix-/Lebenshaltungskosten decken?

Nein! CORONACARE ist da, um den Studierenden mit den Kosten zu helfen, die sie jeden Monat haben. Einmalige oder unregelmäßige Kosten (z.B. Reisekosten, Kleidung, Konzertkarten, Semesterticketgebühr, …) können wir nicht decken.
Ausnahme: Wenn jemand unerwartete und wichtige zusätzliche Kosten hat, kann dies nach einer sorgfältigen Analyse des Falls berücksichtigt werden.

Wie kann ich CORONACARE unterstützen?

Da CORONACARE auf Spendenbasis funktioniert, freuen wir uns immer auf Unterstützung! Auch kleine Beträge helfen!

Förderverein der HfM Berlin
IBAN: DE55 1002 0500 0001 3399 01
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: Coronacare

Mitglieder des AStA

AStA-Mitglieder 2020/21
AStA-Mitglieder 2020/21

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Amtszeit: November 2020 - Oktober 2021

Lehre und StudiumRaquel Alves
Nikita Swiridow
FinanzenLili Bogdanova
Julius Engelbach
Zhifeng Hu
Johannes Jost
Kristina Krahn
Shokri Raoof
Nikita Swiridow
Carl-Frederik Zeh
SozialesIrina Bogdanova
Robert Havkin
Jonas Kämper
Laura Meyer-Struthoff
Carlo Schmitz
Öffentlichkeitsarbeit/ Hochschulpolitik

Raquel Alves
Jonas Kämper
Carl-Frederik Zeh

KulturClara de Groote
Oda Günther
Felicia Hamza
Anna Kalvelage
Jonas Kämper
Sueye Park
Dorothea Stepp
Carl-Frederik Zeh
Hochschulsport

Matthias Arnold
Joshua Jacob
Kristina Krahn
Carl-Frederik Zeh

GleichstellungsreferatDerya Atakan
David Marquard
Shokri Raoof
Vanessa Wagner
SemesterticketIrina Bogdanova
Marcel Raschke
Nikita Swiridow
MentoringreferatRaquel Alves
Lili Bogdanova
Oda Günther
David Marquard
Shokri Raoof

Collage Concerts

Des Weiteren unterstützt der AStA die Collage Concerts, eine studentische Konzertreihe immer donnerstags um 13 Uhr im GKS II. Wir organisieren für euch eine wöchentliche Vorspielmöglichkeit, zu der ihr euch unkompliziert unter www.collageconcerts.wordpress.com anmelden könnt. Ausdrücklich laden wir Studenten aller Abteilungen ein aufzutreten, damit es ein möglichst buntes Programm wird.

Nähere Informationen zu allen aktuellen Events des AStA und kurzfristige Ankündigungen bekommt ihr bei Eintritt in unsere Facebook-Gruppe AStA HfM Hanns Eisler.