Zur Suche springenJump to language switchZum Inhalt springenZur Navigation springenZum Footer springen
Menü

Preisträger und Preisträgerinnen des Boris Pergamenschikow Preises

2019

  • Trio Tempestoso
    Andraž Golob Klarinette, Urban Megušar Violoncello und Sanja Mlinarič Akkordeon
  • Preis für den besten mündlichen Vortrag: Nerida Quartett
    Nevena Tochev Violine, Saskia Niehl Violine, Pietro Montemagni Viola, Alma Tedde Violoncello

2016

Doppelte Vergabe der Preise

  • Furiant Quartett: Stefano Mesaglio Violine, Vlad Popescu Violine, Gregor Hrabar Viola, Nika Svarc Violoncello
  • Kompositionsauftrag für ein Streichquartett: Márton Illés (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2019)
  • Trio uBu: Anna Neubert Violine, Esther Saladin Violoncello, Christoph Stöber Klavier
  • Kompositionsauftrag für ein Klaviertrio: Huihui Chen (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2019)

2013

  • Trio Korngold: Diana Tishchenko Violine, Kajana Packo Violoncello, Joachim Carr Klavier
  • Kompositionsauftrag für ein Klaviertrio: Mirela Ivicevic (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2016)

2011

doppelte Vergabe der Preise

  • Anima Quartett: Evgeniya Norkina Violine, Alexandra Samjedova Violine, Maria Dubovik Viola, Vladimir Reschetko Violoncello
  • Kompositionsauftrag für ein Streichquartett: Ana Sokolovic Commedia dell`arte III (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2013)
  • Trio Onyx: Rho-MeiYu Schlagzeug, Eva Boesch Violoncello, Marie Schmit Violoncello
  • Kompositionsauftrag für ein Trio: Johannes Schöllhorn notturno (lucciole) (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2013)

2009

  • Trio Vis: Roy Amotz Flöte, Matan Porat Klavier, Ira Givol Violoncello
  • Kompositionsauftrag für ein Trio: Matan Porat Ziffern (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2011)

2007

  • Trio Ovid: Katja Lämmermann Violine, Amalia Aubert Viola, Mischa Meyer Violoncello
  • Kompositionsauftrag für ein Streichtrio: Sarah Nemtsov Erinnerungen-Splitter (Uraufführung beim Boris-Pergamenschikow-Preis 2009)

2005

  • Chagall-Quartett:

          Stefan Hempel Violine,  Serge Verheylewegen Violine, Max Schmiz Viola, Jan Ickert Violoncello